merken
Pirna

Canalettos Pirna-Bilder als Jahresbegleiter

Die Kulturgesellschaft gibt jetzt einen Kalender mit Stadtansichten des Künstlers heraus – ein Vorgriff auf ein großes Jubiläum im Jahr 2022.

Pirnas neuer Canaletto-Kalender: Alle Stadtansichten auf einen Blick.
Pirnas neuer Canaletto-Kalender: Alle Stadtansichten auf einen Blick. © KTP

Im kommenden Jahr steht in Pirna ein großes Jubiläum an: Nach vielen offiziellen Quellen wurde am 17. Mai 1722 in Venedig ein gewisser Bernardo Francesco Paolo Ernesto Bellotto geboren – der später unter dem Künstlernamen „Canaletto“ als Maler weltberühmt werden sollte.

Anzeige
HOLDER sucht Mechaniker
HOLDER sucht Mechaniker

Der Fachgroßhändler bietet eine abwechslungsreiche und spannende Aufgabe: als Mechaniker in der hauseigenen Werkstatt in Dresden.

Während seines Schaffens verewigte er auch Pirna in seinen Bildern, schuf mehrere Stadtansichten, sogenannte Veduten. Damit reiht sich Pirna in eine Reihe mit Metropolen wie Dresden, Rom, Venedig und Warschau ein.

In den Jahren 1753 bis 1756 fertigte Canaletto einen Zyklus von elf Pirna-Ansichten. Und weil die Stadt so untrennbar mit dem Wirken des Ausnahme-Künstlers verbunden ist, plant die Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna (KTP) gemeinsam mit weiteren Akteuren anlässlich Canalettos 300. Geburtstags im Jahr 2022 ein großes Festjahr mit mehreren Höhepunkten.

Zwölf Motive, viele Infos

Quasi im Vorgriff darauf hat die KTP jetzt in Zusammenarbeit mit dem Verein „Canaletto Forum“ einen Kunstkalender mit allen Pirna-Ansichten des Künstlers herausgebracht – angefangen von der Festung Sonnenstein bis hin zum Obertor. Und natürlich fehlt auch nicht die berühmteste Vedute von allen, „Der Marktplatz zu Pirna“. Neben den zwölf Motiven enthält der Kalender auch viele Informationen zu den Bildern.

Der Kalender im „A2“-Format wird laut der KTP zum Preis von 22 Euro verkauft und ist – solange der Vorrat reicht – beim Touristservice am Pirnaer Markt, im Stadtmuseum im Klosterhof und in Kürze auf dem Canalettomarkt erhältlich.

Mehr zum Thema Pirna