Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Pirna
Merken

Landkreis SOE: Zahl der Asylbewerber steigt wieder leicht an

Die Anmietung weiterer Wohnungen ist geplant. Die meisten Personen kommen aus Afghanistan, Syrien und Russland.

Von Gunnar Klehm
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Plätze der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Schmiedeberg waren im Januar zu 86 Prozent belegt.
Die Plätze der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Schmiedeberg waren im Januar zu 86 Prozent belegt. © freier Fotograf

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sind derzeit 1.458 Asylbewerber untergebracht. Davon wohnen mit Stand vom 19. Januar 1.160 in dezentralen Unterkünften, also Wohnungen, und 298 in den Gemeinschaftsunterkünften in Klingenberg und Schmiedeberg. 139 Personen besitzen bereits eine Aufenthaltserlaubnis. 58 weitere sind Spätaussiedler, Kontingentflüchtlinge oder afghanische Ortskräfte, darüber informiert das Landratsamt. Vertraglich gebunden sind 1.585 Plätze. Die Auslastung beträgt demnach 92 Prozent.

Ihre Angebote werden geladen...