merken
PLUS Pirna

Bergwacht rettet Wanderin

Die Frau ist am Donnerstag in Höhe der Bussardwand im Schmilkaer Gebiet unterwegs, als sie plötzlich ohnmächtig wird. Ein Helikopter muss sie ausfliegen.

Luftretter Tino Gräfe (li.) von der Bergwachtbereitschaft Bad Schandau wird zur Bussardwand geflogen.
Luftretter Tino Gräfe (li.) von der Bergwachtbereitschaft Bad Schandau wird zur Bussardwand geflogen. © Mike Jäger

Ein Hubschrauber der Luftrettung war am Donnerstag in Schmilka im Einsatz. Die Bergwacht hatte die Unterstützung aus der Luft angefordert, um eine verletzte Wanderin zu retten. 

Die Frau war im Schmilkaer Gebiet zu Fuß unterwegs. Nach dem Aufstieg über die Heilige Stiege bekam sie Kreislaufprobleme. In Höhe der Bussardwand wurde die Frau dann schließlich ohnmächtig. Einsatzkräfte der Bergwacht versorgten die Frau vor Ort und alarmierten die Luftretter. 

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Der Helikopter landete erst auf der Elbwiese in Schmilka. Dort stieg Luftretter Tino Gräfe von der Bergwachtbereitschaft Bad Schandau zu. Er wurde zur Bussardwand geflogen, wo er sich mit einem Windenseil zur Patientin hinablassen konnte. Beide wurden anschließend mit der Winde zurück in den Hubschrauber gehievt. Die verletzte Wanderin wurde in ein Krankenhaus geflogen und weiter medizinisch versorgt. (mj)

Mehr zum Thema Pirna