Freital
Merken

Kreischa: Zeugen für Sexualdelikt gesucht

Zwei 15-jährige Mädchen sollen in einem Park angegriffen worden sein. Deutlicher wird die Polizei nicht.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolfoto
Symbolfoto © René Meinig

Abscheuliches hat sich am Freitagnachmittag in Kreischa zugetragen. An der Lungkwitzer Straße sind zwei Mädchen (beide 15 Jahre alt) Opfer eines Sexualdelikts geworden, berichtet die Polizei. Die beiden kamen aus Richtung der Oberschule und liefen in den Park unterhalb der Bavaria-Klinik. Die Tat ereignete sich hinter zwei leerstehenden Gebäuden gegenüber dem Lockwitzbach.

Für dieses Vorkommnis, das die Polizei nicht näher erläutert, werden Zeugen gesucht. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 483 2233 entgegen. (SZ)

Außenspiegel von VW in Pirna abgeschlagen

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen in einem Parkhaus am Steinplatz einen VW Caddy beschädigt. Die Täter schlugen oder traten beide Außenspiegel des Wagens ab und verursachten einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (SZ)

Motorradfahrer in Stolpen unter Alkoholeinfluss und ohne Helm

Am Montagabend stoppten Polizisten auf der Carl-Samuel-Senff-Straße einen Motorradfahrer (56), der unter Alkoholeinfluss stand. Der 56-Jährige war mit einer Benelli an den Beamten vorbei gefahren. Dabei trug er keinen Helm. Bei der anschließenden Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch und veranlassten einen Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von etwa 0,7 Promille. Sie untersagten dem Mann die Weiterfahrt und fertigten Anzeigen wegen Fahrens unter dem Einfluss von Alkohol sowie wegen des Verstoßes gegen die Helmpflicht. (SZ)

Autofahrer in Pirna unter Drogeneinfluss und mit Messern unterwegs

Auf der Robert-Koch-Straße haben Polizisten in der Nacht zu Dienstag einen Mann (33) gestellt, der unter Betäubungsmitteleinfluss Auto gefahren war. Die Beamten kontrollierten einen Opel Astra, nachdem dieser auffällig gefahren war. Dabei stellten sie fest, dass der 33-jährige Fahrer offensichtlich unter dem Einfluss von Amphetaminen und Cannabis stand. Im Wagen fanden sie kleine Mengen Cannabis, Crystal sowie Kokain. Zudem hatte der Mann drei verbotene Spring- bzw. Einhandmesser dabei. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Gegen den polnischen Fahrer wurde eine Blutentnahme angeordnet und Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, wegen des Besitzes von Betäubungsmitten sowie Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefertigt. (SZ)

Wanderer stürzt an Zaukenpromenade Bad Schandau

Die Bergwacht wurde am Montagnachmittag alarmiert, um einem Wanderer zu helfen, der in Bad Schandau auf der Treppenanlage von der Zaukenpromenade hinab zur Zaukenstraße gestürzt war und sich am Bein verletzt hatte. Die Bergwacht Bad Schandau erschien mit fünf Kameraden und Bergwachtarzt am Unfallort und unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung. Anschließend wurde der 65jährige Mann in ein Krankenhaus gebracht. (mf)

Ampel in Dippoldiswalde gestohlen

Von der Alten Altenberger Straße in Dipps haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag eine Ampel gestohlen. Wegen einer Baustelle war eine Bedarfsampel aufgestellt worden. Den Ampelkopf in Fahrtrichtung Altenberg haben die Täter abmontiert und entwendet. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. (SZ)

Radfahrer in Heidenau bei Sturz verletzt

Am frühen Montagnachmittag ist ein Fahrradfahrer (79) bei einem Unfall auf der Nordstraße verletzt worden. Der 79-Jährige wollte anhalten und vom Rad steigen, als er stürzte. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen. (SZ)

Zeugen für Parkplatzunfall in Freital gesucht

Am Montagvormittag ist auf einem Parkplatz an der Wilsdruffer Straße in Zauckerode ein VW Golf Plus vorn rechts beschädigt worden. Am Auto entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder den beteiligten Personen machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 483 2233 entgegen. (SZ)

Zusammenstoß beim Rangieren in Bad Schandau

Auf einem Parkplatz am Bahnhof Bad Schandau ist am Montagvormittag ein VW Tiguan gegen einen Fiat 500 gestoßen. Die Fahrerin (60) des VW wollte in eine Parklücke fahren und kollidierte dabei mit dem geparkten Fiat. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. (SZ)

1 / 8