SZ + Pirna
Merken

Nach Frost-Schock: Wie viel Pirnaer Wein ist noch zu retten?

Eine Nacht im April mit minus sechs Grad vernichtete nahezu alle jungen Reben. Ein wenig Hoffnung auf Ernte haben die Winzer aber noch.

Von Thomas Möckel
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Winzer Wolfgang Winn im Copitzer Weinberg: "Wir müssen jetzt sehen, dass wir den 2025er-Jahrgang retten."
Winzer Wolfgang Winn im Copitzer Weinberg: "Wir müssen jetzt sehen, dass wir den 2025er-Jahrgang retten." © Karl-Ludwig Oberthür

An einem sonnigen Maivormittag hockt Wolfgang Winn im Zislers Weinberg hoch über der Postaer Straße in Pirna-Copitz. Seit 28 Jahren betreibt er Weinbau als Hobby, er bewirtschaftet Flächen in Copitz sowie am Königlichen Weinberg in Dresden-Pillnitz. Im Schnitt produziert er pro Jahrgang etwa 2.500 Flaschen Wein. Doch daraus wird in diesem Jahr nichts.

Ihre Angebote werden geladen...