SZ + Pirna
Merken

OB-Wahl in Pirna: Wie zwei Initiativen die Wahlbeteiligung erhöhen wollen

Beim ersten Wahlgang ging nur jeder zweite Stimmberechtigte wählen. Zu wenig, befinden einige, geht es doch um ein Votum für die nächsten sieben Jahre.

Von Thomas Möckel
 5 Min.
Teilen
Folgen
Sarah Junghans, Referentin bei der Aktion Zivilcourage, mit Kampagnen-Plakat: Möglichst viele sollen über Pirnas Zukunft mitentscheiden.
Sarah Junghans, Referentin bei der Aktion Zivilcourage, mit Kampagnen-Plakat: Möglichst viele sollen über Pirnas Zukunft mitentscheiden. © Thomas Möckel

Als Markus Ulbig (CDU), seit 2001 Oberbürgermeister in Pirna, 2009 zum sächsischen Innenminister ernannt wurde, musste sozusagen außer der Reihe ein neuer Rathauschef gewählt werden. Angesichts der Wählerstimmen hat sich Pirna seither gesteigert, allerdings begann dieser Aufstieg eher im Keller, und noch immer ist Luft nach oben.

Ihre Angebote werden geladen...