SZ + Pirna
Merken

SOE: Tote Wildgans mit Geflügelpest infiziert

In der Saison 2021/2022 ist das Virus im Landkreis erstmals nachgewiesen worden. Für Hausgeflügel gilt jetzt eine Stallpflicht – vorerst in zwei Orten.

Von Thomas Möckel
 2 Min.
Teilen
Folgen
Wildgans (Symbolfoto): In Pirna wurde jetzt ein erster Fall der Vogelgrippe nachgewiesen.
Wildgans (Symbolfoto): In Pirna wurde jetzt ein erster Fall der Vogelgrippe nachgewiesen. ©  Claudia Hübschmann

Bei einer verendeten Wildgans am Kiessee im Pirnaer Ortsteil Birkwitz-Pratzschwitz ist am 26. Januar die Geflügelpest nachgewiesen worden. Nach Auskunft des Pirnaer Landratsamtes sei dies in der Saison 2021/2022 der erste derartige Nachweis dieses Erregers. Das Friedrich-Loeffler-Institut hat die Virusinfektion am 10. Februar bestätigt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna