SZ + Pirna
Merken

Verharren für Pirnas berühmte Stadtansicht

Der Retter-Verein stellt am 26. April erneut ein Bild des barocken Malerstars Canaletto nach. Wem das nicht reicht: Das Farbengenie gibt es auch als App.

Von Thomas Möckel
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Lebendiges Canalettobild in Pirna: Schaulustige fühlen sich ins Jahr 1753 zurückversetzt.
Lebendiges Canalettobild in Pirna: Schaulustige fühlen sich ins Jahr 1753 zurückversetzt. © Daniel Förster

Einen Moment verharren im Namen der Kunst: Der Pirnaer Historienverein „Der Retter der Stadt Pirna – Theophilus Jacobäer“ und die Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna (KTP) erwecken am 26. April abermals eines der berühmten Gemälde des barocken Malerstars Canaletto zu Leben. Für einen kurzen Moment stellen die Mimen des Vereins die Vedute „Der Marktplatz zu Pirna“ nach, eine von elf Stadtansichten, die der Pinselvirtuose von 1753 bis 1756 während seiner sogenannten ersten Dresdner Periode von Pirna schuf.

Ihre Angebote werden geladen...