merken
Pirna

Wie löst man couragiert Konflikte?

Der Verein "Aktion Zivilcourage" beteiligt sich am "Tag der Zivilcourage" und gibt am 19. September mit der Polizei Tipps auf dem Pirnaer Markt.

© Aktion Zivilcourage

Der Pirnaer Verein "Aktion Zivilcourage" (AZ) macht beim bundesweiten "Tag der Zivilcourage" mit. Am 19. September steht der Verein gemeinsam mit dem Fachdienst Prävention der Polizeidirektion Dresden in Pirna auf dem Marktplatz, um mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Zudem beantworten Verein und Polizei in der Zeit von 9 bis 12 Uhr Fragen rund um das Thema Zivilcourage.

"Couragiert in Konflikte einzugreifen ist nicht einfach", sagt AZ-Referentin Julia Miller. Aus diesem Grund gibt es Tipps zum richtigen Verhalten und zu folgenden Fragen: "Wie kann ich mich schützen und trotzdem helfen? Wann muss ich eingreifen? Was kann ich tun, wenn ich mich der Situation nicht gewachsen fühle? Darüber hinaus klärt die Polizei zu Rechten und Pflichten in bedrohlichen Situationen auf.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Der Tag der Zivilcourage generell setzt bundesweit ein Zeichen für mehr Respekt, Haltung und Hilfsbereitschaft. Er wird jedes Jahr vom "Bundesnetzwerk!Zivilcourage" initiiert. Zahlreiche Gruppen und Vereine richten an diesem Tag Veranstaltungen aus, um auf die Bedeutung von Zivilcourage in der Gesellschaft hinzuweisen. Unter dem Motto "It's cool to be kind!" (Es ist cool, nett zu sein) nehmen über 60 Vereine an 25 Orten in Deutschland, Österreich und in der Schweiz an dem Tag teil.

Mehr zum Thema Pirna