Sachsen
Merken

Polizei findet bei Kontrolle über 300 illegale Böller

Ein 19-Jähriger wurde in der Sonntagnacht von der Polizei kontrolliert und durchsucht. Dabei fanden Beamten mehrere hundert Stück verbotener Pyrotechnik.

Von Erik-Holm Langhof
 0 Min.
Teilen
Folgen
Die Polizei in Plauen fand bei einer Kontrolle eines 19-Jährigen mehrere illegale Böller. Auch in seiner Wohnung lagerte der Mann Pyrotechnik ohne CE-Kennzeichen aus Tschechien.
Die Polizei in Plauen fand bei einer Kontrolle eines 19-Jährigen mehrere illegale Böller. Auch in seiner Wohnung lagerte der Mann Pyrotechnik ohne CE-Kennzeichen aus Tschechien. © Polizeidirektion Zwickau

Plauen. Bei einer Kontrolle eines 19-Jährigen in der Sonntagnacht haben Polizeibeamte im vogtländischen Plauen über 300 illegale Böller aus dem Nachbarland Tschechien gefunden.

Wie ein Sprecher der Polizei am Montag mitteilt, wurde der Mann gegen 23.30 Uhr auf der Elsterbrücke in Plauen kontrolliert. "Bei der vor Ort durchgeführten Kontrolle seines mitgeführten Rucksacks fanden die Beamten eine größere Menge Pyrotechnik, darunter auch Böller zu einem Paket zusammen geklebt."

Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz aufgenommen

Nach weiterführenden Ermittlungen seien in seiner Wohnung insgesamt weitere 331 Stück Pyrotechnik aus Tschechien und Polen sichergestellt worden, so der Polizeisprecher. "Davon waren eine Vielzahl illegal, da sie nicht die nötige CE Kennzeichnung besaßen."

Nun muss sich der Mann wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten. Die Polizeibeamten nahmen eine entsprechende Anzeige auf. Die gesamte Pyrotechnik wurde nach Angaben des Polizeisprechers eingezogen und vernichtet.