SZ +
Merken

200 Wahlhelfer fehlen noch

Findet die Stadt nicht genügend freiwillige Helfer, werden die Rathaus-Mitarbeiter zum Dienst an der Urne verpflichtet.

Teilen
Folgen
NEU!

Für die Bundestagswahl am 22. September fehlen in Dresden noch 200 freiwillige Helfer, die unter anderem beim Auszählen der Stimmen helfen. Vor allem in Schönfeld-Weißig gibt es noch große Lücken, sagt Wahlleiterin Ingrid van Kaldenkerken.

Ihre Angebote werden geladen...