SZ +
Merken

50 Prozent mehr Einsätze

Mehr als 60-mal mussten die Wachauer Feuerwehren 2018 schon ausrücken. Manchmal sogar mehrmals täglich.

Teilen
Folgen
NEU!
Im September mussten Kameraden der Ortswehren Wachau, Leppersdorf und Seifersdorf auf der A 4 einen eingeklemmten Fahrer aus seinem Transporter befreien. Solche Einsätze auf der Autobahn werden immer häufiger.
Im September mussten Kameraden der Ortswehren Wachau, Leppersdorf und Seifersdorf auf der A 4 einen eingeklemmten Fahrer aus seinem Transporter befreien. Solche Einsätze auf der Autobahn werden immer häufiger. © Archivfoto: Christian Essler

Wachau. Wenn es auf der A 4 zwischen Ohorn und Ottendorf-Okrilla kracht, heißt es für die Feuerwehren an der Autobahn ausrücken. Und das passiert immer öfter. Die SZ hat mit Wachaus Gemeindewehrleiter Thomas Redmer und dem Leppersdorfer Ortswehrleiter Torsten Zange über das Jahr und die Entwicklung bei den Einsatzzahlen gesprochen.

Ihre Angebote werden geladen...