SZ +
Merken

Ab in die Heide

Thomas Drendel über das Ausflugsgebiet Dresdner Heide.

Von Thomas Drendel
 1 Min.
Teilen
Folgen
© Repro: SZ

Vor vier Jahren titelte die SZ „In der Heide sterben die Gaststätten aus“. Damals hatte der Wirt der Kaminbaude Fred Miosga den Betrieb eingestellt. Zuvor war der provisorische Kiosk an der Hofewiese geschlossen worden. Als eine der letzten Gaststätten in der Dresdner Heide hatte die „Einkehr an der Heidemühle“ geöffnet. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet. Die Hofewiese wird erfolgreich betrieben. Fast an jedem Wochenende sind hier hunderte Besucher zu Gast. Inhaber Holger Zastrow plant eine Sanierung des Hauses. Jetzt steht eine Wiedereröffnung der Heidemühle in Aussicht. Auch die Kaminbaude wird zumindest zwischenzeitlich wieder öffnen. Diese Entwicklung ist überaus erfreulich. Vor vier Jahren hätte niemand dran geglaubt.