merken

Döbeln

Absperren für die Pferdebahn

Immer wieder parken Autos auf den Gleisen. Der Verein hofft nun auf Hilfe der Stadt. Denn es kommen immer mehr Gäste.

Karl-Heinz Sommer vom Pferdebahnverein Döbeln baut an jedem Pferdebahn-Fahrtag Absperrpfähle an der Strecke auf. Trotzdem parken immer wieder Kraftfahrer auf den Gleisen. Dieses Problem will der Vorstand jetzt offensiv anpacken.
Karl-Heinz Sommer vom Pferdebahnverein Döbeln baut an jedem Pferdebahn-Fahrtag Absperrpfähle an der Strecke auf. Trotzdem parken immer wieder Kraftfahrer auf den Gleisen. Dieses Problem will der Vorstand jetzt offensiv anpacken. © Dietmar Thomas

Döbeln. Als sich an diesem Sonnabend gegen 10 Uhr die Pferdebahn zu ihrer ersten Fahrt am letzten öffentlichen Fahrtag in Bewegung setzt, hat Karl-Heinz Sommer schon eine Runde durch die Stadt hinter sich. Ausgerüstet mit Pollern sorgt er dafür, dass die Pferdebahn frei Fahrt hat. Denn immer wieder würden parkende Autos die Gleise blockieren. Und das, obwohl es Parkbuchten gibt, sagt Jörg Lippert, der Vorsitzende des Traditionsvereins Pferdebahn.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden