merken

Angler wütend über ihr Kiesgruben-Aus

Fast zwei Jahrzehnte lang wollten die Männer an dem See in Bobersen ihrem Hobby nachkommen. Doch nach fünf Jahren war bereits wieder Schluss.

Werner Seeliger hat immer gern an der Kiesgrube in Bobersen geangelt. Dafür haben er und weitere Angler den See einst aufwendig hergerichtet. Doch mittlerweile dürfen nur noch Vereinsmitglieder an dem Gewässer angeln. © Sebastian Schultz

Zeithain. Werner Seeliger ist mächtig sauer. Und mit ihm noch viele weitere Angler rund um Riesa. Denn schon seit Jahren dürfen sie an der Kiesgrube in Bobersen keine Köder mehr auswerfen – obwohl sie genau dafür einst einen Pachtvertrag bis Ende 2024 unterschrieben hatten. Doch der ist längst Geschichte.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden