SZ + Dresden
Merken

Weitere Hausbesetzungen geplant

Nach der Besetzung des Baudenkmals am Wochenende wollen die Aktivisten nicht aufgeben. Währenddessen spricht der Besitzer über seine Pläne. 

Von Dominique Bielmeier & Julia Vollmer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Am Wochenende sorgte die Hausbesetzung am Basteiplatz 3 in Dresden für einen großen Polizeinsatz. Rund 35 Einsatzwagen waren vor Ort.
Am Wochenende sorgte die Hausbesetzung am Basteiplatz 3 in Dresden für einen großen Polizeinsatz. Rund 35 Einsatzwagen waren vor Ort. © xcitepress

Die Besetzung der alten Strehlener Villa am Sonnabendnachmittag sorgte für eine rege Debatte in Dresden. Etwa zehn Menschen hatten am Haus das Banner mit dem Schriftzug „Häuser besetzen statt Bäume verletzen“ gehisst. Das Gebäude steht leer und geriet deshalb offenbar in den Fokus. „Ziel ist, das Haus als Wohnraum und für gemeinschaftliche Zwecke, wie ein alternatives, soziales und kreatives Zentrum, zu nutzen“, so die Besetzer.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden