SZ +
Merken

Auf nach Ödernitz

Zwar nur einen Tag, nämlich morgen, feiert der kleine Nieskyer Ortsteil Ödernitz sein Dorffest, doch dazu ist nicht minder viel los wie bei den "großen Brüdern" in den anderen Gemeinden. Das Programm beginnt 14 Uhr an der Gaststätte Lindengarten.

Teilen
Folgen
NEU!

Zwar nur einen Tag, nämlich morgen, feiert der kleine Nieskyer Ortsteil Ödernitz sein Dorffest, doch dazu ist nicht minder viel los wie bei den "großen Brüdern" in den anderen Gemeinden. Das Programm beginnt 14 Uhr an der Gaststätte Lindengarten. Für die musikalische Umrahmung sorgen die "Oberlausitzer Blasmusikanten", und ständig sind die lustigen Gaukler unterwegs.
Was gibt es noch an diesem Nachmittag zu erleben? Wer möchte, kann sich mit Kartoffeln und Getreide gleich vom Feld eindecken. Eine kleine Landmaschinenausstellung wird zu sehen sein. Dann kann auch die Frage beantwortet werden, wie Oma und Opa einst ihr Getreide ausgedroschen haben. Für Essen und Trinken sorgt die Ödernitzer Frauensportgruppe mit Kaffee und Kuchen. Schwein am Spieß gibt's auch wieder.
Für die Kleinen stehen Zachmanns Kindermotorräder bereit, es kann auf der Hüpfburg getobt, gebastelt, gemalt und gespielt werden. Letzteres organisieren die Ödernitzer Feuerwehrkameraden. Nicht fehlen darf das obligatorische Schminken. Achtung, Kinder: Der Fackel- und Lampionumzug beginnt 20.15 Uhr. Der Abend ist vor allem den "Großen" vorbehalten. Ab 21 Uhr sorgt die Kapelle "Kontakt" dafür, dass alle fleißig tanzen können.
Vielleicht machen sich mal ein paar Nieskyer auf nach Ödernitz. Per Fahrrad und auch zu Fuß ist der Ortsteil ja problemlos zu erreichen. Zum Probefeiern sozusagen, für kommende Nieskyer Ereignisse, (SZ/Wöhle)

Ihre Angebote werden geladen...