merken

Auf Plattenabriss folgt Neubau

Viele Millionen Euro sollen in den nächsten Jahren nach Gröba und Merzdorf fließen. Die SZ gibt einen ersten Überblick.

Großes Interesse bei der Infoveranstaltung zum Stadtteilentwicklungskonzept für Gröba-Merzdorf in der Schule Am Storchenbrunnen. © Sebatsian Schultz

Riesa. Der Abend beginnt mit einem großen Stühlerücken – mit so viel Resonanz hat wohl keiner gerechnet. Etwa 250 Anwohner haben sich in dem Speisesaal der Schule Am Storchenbrunnen eingefunden, um sich über das Entwicklungskonzept für das Areal zwischen Werner-Seelenbinder-Straße und Feldmühlenweg, Merzdorfer und Hans-Beimler-Straße zu informieren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden