Merken
PLUS Plus

Bahn erneuert Trilex-Strecke

Es geht mit großen Schritten voran: Während noch vor wenigen Tagen Hainewalder Anwohner Funken sprühende riesige Maschinen auf den Schienen bewundern konnten, glänzen schon die neuen Gleise im Ortsgebiet von Mittelherwigsdorf.

Von Thomas Zenker

Es geht mit großen Schritten voran: Während noch vor wenigen Tagen Hainewalder Anwohner Funken sprühende riesige Maschinen auf den Schienen bewundern konnten, glänzen schon die neuen Gleise im Ortsgebiet von Mittelherwigsdorf. Bereits seit Mitte März lässt die Bahn die grenzverbindenden Gleise, die der Trilex zwischen Varnsdorf und Liberec nutzt, erneuern. So sind derzeit zwar alle dazwischen liegenden Stationen nur durch den Schienenersatzverkehr zu erreichen, das schnelle Bautempo lässt aber darauf schließen, dass das angekündigte Ende der Bauarbeiten beibehalten wird. „Wir werden den Plan natürlich unter allen Umständen einhalten“, erklärt Dirk Kramm, zuständiger Projektleiter des beauftragten Bauunternehmens Strabag Rail. Demnach soll ab Ostern die Strecke wieder befahrbar sein und der Zugverkehr planmäßig rollen.

Anzeige TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Die Strabag Rail baut zeitgleich an mehreren Abschnitten der gesperrten Strecke rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche. So geht das Vorhaben gleichzeitig an den verschiedenen Baustellen voran. Das Unternehmen hatte bereits vorab bei Anwohnern für die unvermeidlichen Streckensperrungen und möglichen Unannehmlichkeiten um Verständnis gebeten. In Mittelherwigsdorf sind keine Straßensperrungen notwendig, jedoch in Hainewalde und Großschönau (siehe Kasten).

Auf der gesamten Baustrecke werdendie Gleisanlagen erneuert, weil die Fahrgeschwindigkeit der Züge erhöht werden soll. Damit dies möglich wird, müssen Unterführungen wie Wasserdurchlässe saniert und die Bahnbrücken verbreitert werden, damit der gesetzliche Mindestabstand für Streckenläufer gewahrt bleibt. Damit werden laut Strabag Rail im Bereich Hainewalde und Großschönau sechs Brücken teilweise erneuert. Zudem erhält die Hainewalder Brücke im Bereich „Am Kux“ einen neuen Überbau, und der Bahnsteig am Haltepunkt wird saniert. Hier ist der Personentunnel unter dem Haltepunkt bereits verfüllt worden.

Die Verkürzung der Reisezeit auf der Trilex-Strecke rückt also näher. „Allerdings sind hier noch weitere Untersuchungen und Nachweise speziell der Bahndämme erforderlich“, sagt Jörg Boenisch von der Pressestelle der Bahn. Und ein weiteres Bauprojekt ist geplant: die angekündigten Erneuerungen der Sicherheitsanlagen an den Bahnübergängen beginnen im Juli 2011.