merken
PLUS

Freital

Bald freie Fahrt auf der B 170

Im Juni sollen die Arbeiten zwischen A17 und Bannewitz vorläufig abgeschlossen sein. Für den weiteren dreispurigen Ausbau gibt es einen Plan.

Diese Baustellen werden jetzt aufgehoben. Neue folgen hauptsächlich 2021.
Diese Baustellen werden jetzt aufgehoben. Neue folgen hauptsächlich 2021. © Grafik_SZ

Der vierspurige Ausbau der B 170 zwischen der A17, Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt, und  Bannewitz geht in die Endphase. Zwischen dem 20. Mai und dem 12. Juni wird es nochmals zu Änderungen in der Verkehrsführung kommen. 

In dieser Zeit wird der Verkehr im Abschnitt zwischen der Autobahn und der Kreuzung Boderitzer Straße in beiden Richtungen einspurig rollen, teilt Franz Grossmann vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr auf Anfrage von Sächsische.de mit.  "Zudem ist für die Ausführung der Fahrbahnmarkierungsarbeiten von 6. bis spätestens 12. Juni die Sperrung der Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt für etwa zwei Tage und der Einmündung zur Winckelmannstraße an einem Tag geplant", sagt er. Spätestens ab dem 12. Juni gäbe es dann keine Einschränkungen mehr, es stehen in beiden Fahrtrichtungen zwei Spuren zur Verfügung.

Anzeige
Das perfekte Auto - für jeden
Das perfekte Auto - für jeden

Der Crosscamp Life ist eine echte Allzweckwaffe. Mit dem Kleinbus werden Urlaub und Alltag individuell und krisensicher. Exklusiv im Autohaus Dresden

Die Hauptarbeiten auf der Fahrbahn in Richtung Dippoldiswalde würden voraussichtlich bis zum 20. Mai abgeschlossen sein. Vom 25. Mai bis zum 12. Juni würden dann noch die Restarbeiten im Mittelstreifen und die Fahrbahnmarkierungsarbeiten ausgeführt, sagt er. Somit sollen ab dem 20. Mai an der Kreuzung Boderitzer Straße alle Ziele wieder erreichbar sein. Damit wird die provisorische Umfahrung zum Real und zum Obi-Markt abgebaut.

Die Schallschutzmauer am neuen Wohngebiet im Eckfeld soll planmäßig bis Mitte Juni wieder hochgezogen werden.
Die Schallschutzmauer am neuen Wohngebiet im Eckfeld soll planmäßig bis Mitte Juni wieder hochgezogen werden. © Karl-Ludwig Oberthuer

Wann wird die Lärmschutzwand aufgestellt?

Im nächsten Schritt wird die teils abmontierte Lärmschutzwand am neuen Wohngebiet im Eckfeld wieder aufgebaut. Nach Angaben von Steffen Hallmann von der Eureka Grundbesitz GmbH stünde der Zeitplan noch nicht genau fest. Dann sollen die Aluminiumelemente eingehängt und verschraubt werden. Das sei aber innerhalb von zwei bis drei Tagen erledigt, betont der Geschäftsführer. Nach Angaben der Gemeinde Bannewitz sei davon auszugehen, dass die Lärmschutzwand im Sommer 2020 wieder errichtet werde, erklärt Fachbereichsleiter Markus Kirchner: "Die Baugenehmigung liegt mittlerweile vor. Der Baubeginn hängt allerdings von der Klärung einiger Grundstücksangelegenheiten ab."

Die Lärmschutzwand, die erst mit dem Bau des Wohngebietes neu errichtet wurde, war wieder abgebaut worden, weil sie sich auf dem Grundstück befand, das für den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße benötigt wurde.

Die B 170 in Bannewitz wird ab dem 12. Juni vorerst wieder ohne Einschränkungen befahrbar sein.
Die B 170 in Bannewitz wird ab dem 12. Juni vorerst wieder ohne Einschränkungen befahrbar sein. © Karl-Ludwig Oberthür

Wann geht der B-170-Ausbau weiter?

Ab der Kreuzung Boderitzer Straße ist die B 170 in Richtung Dresden ab dem 20. Mai zweispurig befahrbar. In Richtung Dippoldiswalde endet die ausgebaute B 170 vorerst in Höhe des Ortseingangs Bannewitz. Dort werde im kommenden Jahr weitergebaut, sagt Franz Grossmann vom Sächsischen Landesamt für Straßenbau und Verkehr : "Im ersten Halbjahr 2021 wird in verschiedenen Bauphasen der Bereich einschließlich von der Kreuzung Boderitzer Straße bis zum Ortsausgang Bannewitz in Richtung Dippoldiswalde ausgebaut." Dabei soll der Abschnitt zwischen Boderitzer Straße und Windbergstraße dreistreifig werden. Nach Dippoldiswalde erhält die B 170 nächstes Jahr zwei Fahrstreifen. Ebenfalls umgebaut werde in diesem Zuge die Kreuzung Windbergstraße. Der genaue Bauzeitraum stünde wegen der laufenden Planungsphase aber noch nicht fest.

Wann wird der Abwasserkanal gelegt?

Die Winckelmannstraße wird ab dem 2. Juni voraussichtlich für zwei Monate gesperrt. Grund ist die Erneuerung eines Abwasserkanals durch die Gemeinde Bannewitz.  Dafür muss die Winckelmannstraße im oberen Bereich voll gesperrt werden, konkret im Abschnitt zwischen dem Kirchplatz und der Winckelmannstraße mit Hausnummer 12.  Der Verkehr wird in dieser Zeit von der B 170 im Bereich der Einmündung Winckelmannstraße über den Graf-von-Bünau-Ring mit einer Einbahnstraßenregelung in Richtung Ortsmitte geführt. Die Busse rollen während dieser Zeit ebenfalls über den Graf-von-Bünau-Ring. Dort wird dafür eine temporäre Haltestelle eingerichtet. Bis Ende Juli soll diese Baumaßnahme abgeschlossen sein.

Ende 2022 werden planmäßig alle Arbeiten an der B 170 abgeschlossen sein. Insgesamt rund 22 Millionen Euro kostet der Ausbau der Bundesstraße durch Bannewitz.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital