merken
PLUS

Baupreise zum Jubeln

Bis zu 30 Euro pro Quadratmeter günstiger ist Land am Steinhübel. Das kommt Familien zugute, die ihre Zukunft in Roßwein sehen.

Von Heike Stumpf

Obwohl ihre Familienförderung bisher wenig Wirkung gezeigt hat, halten die Stadträte daran fest: Sie beschließen, für die restlichen vier Baugrundstücke im Wohngebiet „Am Steinhübel“ weiterhin großzügige Rabatte zu geben, wenn sich Familien mit Kindern dort ein Zuhause aufbauen wollen. Schon seit mehr als zehn Jahren gibt es diese Nachlassregelung. Bisher sind nur zwei Bauwillige auf dieses Angebot zurückgekommen. Die Kommune schiebt das magere Interesse auf die allgemeine wirtschaftliche Lage und fehlende staatliche Förderungen. Auf verschiedenen Wegen sei in der Vergangenheit versucht worden, potenziellen Häuslebauern dieses Wohngebiet schmackhaft zu machen: über Veröffentlichungen in den Zeitungen und im Internet sowie über Maklerbüros.

Anzeige
Weinsommer auf Schloss Wackerbarth
Weinsommer auf Schloss Wackerbarth

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt. Im wunderschönen Elbland kann man Genuss mit allen Sinnen erleben.

Pro Kind gibt es einen Nachlass von zehn Euro pro Quadratmeter Fläche der Parzelle. Der reguläre Preis beträgt 56 Euro pro Quadratmeter. Bis zum dritten Kind kann heruntergerechnet werden. Somit kann der Kaufpreis im günstigsten Fall 26 Euro betragen.

Dass die Kommune mit dieser Art von Förderung selbst auf Einnahmen verzichtet, ist den Stadträten durchaus klar. Trotzdem fahren sie mit dem Verkauf unter Wert günstiger, als wenn das Land dauerhaft ungenutzt ist.