SZ + Bautzen
Merken

Bautzen: AfD fordert Stopp für Spreebrücke

Die Stadtratsfraktion listet in zehn Punkten auf, wie Bautzen angesichts der Corona-Krise sparen könnte. Sie schaut dabei auch aufs Portemonnaie der Bürger.

Von Theresa Hellwig
 2 Min.
Teilen
Folgen
Sieghard Albert, Fraktionsvorsitzender der AfD im Bautzener Stadtrat, fordert, Mittel aus dem Programm "Partnerschaft für Demokratie" umzulenken. Insgesamt zehn Sparvorschläge hat die Partei jetzt aufgelistet.
Sieghard Albert, Fraktionsvorsitzender der AfD im Bautzener Stadtrat, fordert, Mittel aus dem Programm "Partnerschaft für Demokratie" umzulenken. Insgesamt zehn Sparvorschläge hat die Partei jetzt aufgelistet. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die AfD-Fraktion im Bautzener Stadtrat fordert, die Planungen für eine Fußgängerbrücke über die Spree zu stoppen. „Die zurzeit nicht gebundenen Mittel“, heißt es in einem Antrag, der Sächsische.de vorliegt, „könnten der Stadt sofort zur Verfügung stehen, wenn das Projekt jetzt gestoppt wird.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen