SZ +
Merken

Bei Kinella Babynahrung ruht die Produktion

Da hilft weder der hauseigene Gemüsesaft noch die Trinkkur der Marke Vitahaus: In einer der bekanntesten ostdeutschen Saftfabriken stehen die Maschinen still.

Teilen
Folgen
NEU!

Ellefeld. Da hilft weder der hauseigene Gemüsesaft noch die Trinkkur der Marke Vitahaus: In einer der bekanntesten ostdeutschen Saftfabriken stehen die Maschinen still. Die rund 60 Beschäftigten beim Kinella-Fabrikanten Ackermanns Haus Flüssiges Obst GmbH & Co. KG werden mit Insolvenzgeld bezahlt. Das Unternehmen im Vogtland geht auf den VEB Kindernahrung Ellefeld (Kinella) zurück, der nach der Wende den Wettbewerb mit Hipp aufnahm.

Ihre Angebote werden geladen...