SZ +
Merken

Bericht entlastet Ackermann im Suizid-Fall des Zurich-Managers

Der Verdacht, er habe Mitschuld am Selbstmord des Konzern-Finanzchefs, führte zum Rücktritt Josef Ackermanns als Zurich-Präsident.

Teilen
Folgen
NEU!

Zürich. Es gibt keine Hinweise, dass Josef Ackermann „ungebührlichen oder unangemessenen Druck auf Pierre Wauthier“ ausgeübt hat. Das ist das Ergebnis zweier Untersuchungen der Schweizer Finanzmarktaufsicht (Finma). Die Berichte entlasten den einstigen Deutsche-Bank-Chef von Verdächtigungen im Zusammenhang mit dem Selbstmord des Finanzvorstands des Versicherungskonzerns Zurich.

Ihre Angebote werden geladen...