SZ + Bischofswerda
Merken

Zur Wende gegründet - bis heute erfolgreich

Vor 30 Jahren starteten drei Geschäftsleute aus Bischofswerda in die Marktwirtschaft. Sie erlebten schwierige Zeiten - und Glückmomente.

Von Ingolf Reinsch
 6 Min.
Teilen
Folgen
Sie behaupten sich seit 30 Jahren mit ihren Unternehmen erfolgreich in Bischofswerdat: Apotheker Rainer Klotsche, Optiker Michael Plüschke, Bäckermeister Steffen Haufe (v.l.)
Sie behaupten sich seit 30 Jahren mit ihren Unternehmen erfolgreich in Bischofswerdat: Apotheker Rainer Klotsche, Optiker Michael Plüschke, Bäckermeister Steffen Haufe (v.l.) © Steffen Unger

Bischofswerda. Bischofswerda erlebte im Jahr 1990 eine Gründerwelle, vor allem im Einzelhandel und Handwerk. Die "harte" D-Mark war gerade eingeführt, das Ende der DDR absehbar. Es gab wirtschaftliche Freiheiten, große Chancen und  Hoffnungen. Nicht bei jedem gingen sie in Erfüllung. Doch mehrere Geschäftsleute der Gründergeneration 1990 behaupten sich erfolgreich. Sächsische.de hat drei von ihnen besucht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!