SZ + Bischofswerda
Merken

Ein Garten mitten auf dem Friedhof

Das ist in Sachsen einmalig: In Bischofswerda sind jetzt besondere Bestattungen möglich.

Von Ingolf Reinsch
 4 Min.
Teilen
Folgen
Sandra Theusner vom Fachverband begleitet das Projekt Garten der Erinnerung auf dem Bischofswerdaer Friedhof. Realisiert wird es durch die Gärtnerei Krauße, die Martin (l.) und Erhard Döring führen.
Sandra Theusner vom Fachverband begleitet das Projekt Garten der Erinnerung auf dem Bischofswerdaer Friedhof. Realisiert wird es durch die Gärtnerei Krauße, die Martin (l.) und Erhard Döring führen. © SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Gleich hinterm Eingang zum Neuen Friedhof am Schmöllner Weg in Bischofswerda beginnt der Garten der Erinnerung. Er ist tatsächlich wie ein Garten angelegt. Mit Stiefmütterchen bepflanzte Rabatten säumen den Weg.  Die Felder, die für Urnen vorgesehen sind, sind bepflanzt mit Sträuchern, Stauden und Blumen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bischofswerda