merken
PLUS Dresden

Auch die Filmnächte planen Autokino

Einen Standortwunsch gibt es auch schon. Jetzt laufen die Abstimmungen.

In diesem Jahr werden die Filmnächte so nicht stattfinden.
In diesem Jahr werden die Filmnächte so nicht stattfinden. © Archiv/Christian Juppe

Dresden. Die Dresdner Filmnächte können nicht wie sonst immer am Elbufer stattfinden. Denn Großveranstaltungen bleiben bis Ende August verboten zum Schutz vor dem Coronavirus. 

Nun reagieren die Veranstalter und schreiben: "Uns haben viele Eurer Anfragen erreicht, ob wir die Filmnächte nicht als Autokino anbieten könnten. Unabhängig von der heutigen Entscheidung, Großveranstaltungen bis zum 31. August zu verbieten (dazu werden wir uns noch äußern), arbeiten wir an dieser Idee und ihrer Umsetzung schon seit drei Wochen", so Sprecherin Viktoria Franke.

Anzeige
Jetzt vorbei kommen - bei toom Radeberg
Jetzt vorbei kommen - bei toom Radeberg

Der Radeberger Markt hat ab sofort wieder komplett für Sie geöffnet! Jetzt tolle Angebote sichern!

Man sei im intensiven Austausch mit der Stadt Dresden und dem Land, ein solches Autokino auf dem Parkplatz Flutrinne zeitnah durchzuführen. Das Konzept stehe, die Messe ziehe mit und die Filmnächte wollen mit Dresdner Kinos wie dem Rundkino kooperieren. Die Veranstalter nennen keinen Zeitraum, wann es losgeht und wie lange diese gehen sollen.

Weiterführende Artikel

Wegen Corona vorerst kein Autokino

Wegen Corona vorerst kein Autokino

Mehrere Veranstalter planen ein neues Kinoformat in Dresden. Einer davon ist ein alter Bekannter. Doch die Stadt hat noch Einwände.

 "Laut unseren Informationen seitens der Stadt als auch den Filmverleihern gibt es keine anderen Anfragen, ein solches Autokino durchzuführen. Daher wundert uns eine solche Veranstaltung hier auf Facebook schon", so Franke und bezieht sich damit auf einen weiteren Veranstalter, der ein Autokino plant. "Für uns ist das sehr ärgerlich, denn wochenlange Arbeit steckt hinter solch einer Idee, um auch in Abstimmung mit den Behörden eine solch schöne Veranstaltung auf für Euch und uns sichere Beine zu stellen", sagt sie.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden