merken
PLUS

Zittau

Neue Schutzmaske soll Corona-Viren töten

Die TU Liberec beteiligt sich an der Entwicklung des Produkts, das die gefährlichen Tröpfchen sogar bekämpft - dank Teflon. Schon jetzt gibt's Wartelisten.

Der Liberecer Rettungsdienst testet die neuen Masken.
Der Liberecer Rettungsdienst testet die neuen Masken. © Adam Pluhar

Der Liberecer Rettungsdienst sowie Roman Prymula vom tschechischen Gesundheitsministeriums tragen die neue grüne Schutzmaske mit Nanofilter aus Liberec (Reichenberg) bereits. Diese soll beim Kampf gegen die Corona-Epidemie helfen. Geprüft werden die Masken an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften. 

Die TU Liberec beauftragte die Firma Dorn System mit der Entwicklung einer wirksamen antibakteriellen Schutzmaske. "Die sieht sehr aussichtsreich aus",  sagt Sarka Mejcharova vom Unternehmen. "In drei, vier Monaten schätzen wir, dauert es bis zum Patent." Die Universität hilft dabei mit spezieller Ausstattung und wissenschaftlichen Kräften. Sie kann am besten die Funktionsfähigkeit der neuen Schutzmasken testen und die Eigenschaften des Endprodukts verbessern. "An der Entwicklung beteiligen sich gleich mehrere Arbeitsstellen der Uni", informiert ihr Sprecher Radek Pirkl.

Anzeige
Letzte Chance: Werden Sie Küchentester!
Letzte Chance: Werden Sie Küchentester!

Nutzen Sie diese Möglichkeit und sichern Sie sich bis zu 50% Rabatt auf Ihre neue Traumküche! Noch bis zum 30.5.2020 sucht XXL KÜCHEN ASS 28 Küchentester.

Professor Petr Louda zeigt die neue Schutzmaske.
Professor Petr Louda zeigt die neue Schutzmaske. © Adam Bluhar

Dank des Teflons auf der Schutzmaske können Bakterien und Viren nicht hängen bleiben. Die grüne Außenschicht und die weiße Innenseite aus Baumwolle beinhalten außerdem noch eine antibakterielle Schicht, die Krankheitserreger vernichten.

Die dritte Sicherung stellt ein Nanofilter dar, der in einer Tasche zwischen den zwei Stoffschichten liegt. Das Material hat winzige Poren, die kleiner als 100 Nanometer sind. Dort kommen keine Viren durch. Die Nanoeinlage soll das Atmen aber nicht viel schwerer machen, obwohl schon ein Unterschied besteht. "Die Resultate sind immer noch sehr gut", berichtet Professor Petr Louda, Leiter des Instituts für Materialwissenschaft. "Der Nanofilter muss auch regelmäßig gewechselt werden."

In einer Plasmakammer werden noch weitere Varianten geprüft, beispielsweise mit Kupfer-Oxid (CuO) oder mit Nanoteilchen des Kolloidales. "Dort müssen wir noch die Antiviren-Tests machen lassen", so der Professor. Bei der Entwicklung kommt im Labor auch ein spezielles Scanner-Mikroskop zum Einsatz. Das Gerät im Wert von acht Millionen Euro kann in Nanometer-Einheiten differenzieren. "Wir stellen hier fest, wie wirksam die antibakterielle Schicht ist", erklärt er. "Betrachtet wird auch der Einfluss der täglichen Pflege wie das Waschen." Die Wissenschaftler befassen sich auch mit der Idee, dass die Schutzmaske selbstreinigende Eigenschaften hat. Die Bakterien oder Viren, die auf der Oberfläche hängen bleiben, sollen durch UV-Strahlung beim Tageslicht zerfallen.

Wissenschaftler kontrollieren, ob die Nanoteilchen auf die Baumwoll-Oberfläche aufgetragen sind.
Wissenschaftler kontrollieren, ob die Nanoteilchen auf die Baumwoll-Oberfläche aufgetragen sind. © Adam Pluhar

Die innovative Schutzmasken testen derzeit die Rettungsdienste in Liberec und Frydlant (Friedland), aber auch das Prager Krankenhaus Motol sowie Zahnärzte. "Auch ihre Erfahrungen werden für uns hilfreich sein, um die Eigenschaften weiter zu verbessern“, sagte Aleš Richter, der Prodekan der Fakultät der Sanitär Studien.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Weiterführende Artikel

Corona-Krise: So will Sachsen der Wirtschaft helfen

Corona-Krise: So will Sachsen der Wirtschaft helfen

Zehn neue Infektionen in Sachsen, Virologe schlägt wöchentliche Tests für Lehrer vor, Warnungen vor Thüringens Alleingang - unser Newsblog.

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 3. Mai

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 3. Mai

Mehr Geheilte, abgesagte Veranstaltungen und der Umgang mit den Auswirkungen:Die Entwicklungen bis Anfang Mai sind hier zu lesen.

Das war der Tag in Löbau-Zittau

Das war der Tag in Löbau-Zittau

Ob MP-Besuch, Masken-Schutz, Quarantäne-Fall, Corona-Protestler: Hier sind alle Geschichten der Region, über die wir an diesem Freitag berichtet haben.