SZ +
Merken

Crosta bekommt eine neue Kläranlage

Crosta

Teilen
Folgen
NEU!

Noch in diesem Jahr soll im Großdubrauer Ortsteil Crosta mit dem Bau einer vollbiologischen Kläranlage begonnen werden. Sie wird eine Kapazität von 300 sogenannten Einwohnergleichwerten haben, was laut Werner Koban, Geschäftsführer des Abwasserzweckverbandes „Kleine Spree“, etwa 100Familien entspricht. Die neue Anlage löst eine alte Drei-Kammer-Kläranlage ab, die noch aus den 60er Jahren stammt. Sie klärt das Abwasser aus dem Wohnblock an der Straße „Zur Adria“. An die neue Anlage werden dann alle Grundstücke, die an dieser Straße liegen, sowie eventuell einige in den Seitenstraßen angeschlossen, darunter auch Betriebe sowie der Campingplatz.

Ihre Angebote werden geladen...