SZ +
Merken

Das große Eislöwen-Talent macht lieber eine Sache richtig

Profi-Sport oder Ausbildung - Georgiy Saakyan muss sich plötzlich entscheiden. Genau wie für einen Pass.

Von Maik Schwert
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Aus dem Alter ist Georgiy Saakyan längst raus. Doch für den Fotografen setzt er sich noch mal ins Bällebad der Eislöwen-Kids-Loge.
Aus dem Alter ist Georgiy Saakyan längst raus. Doch für den Fotografen setzt er sich noch mal ins Bällebad der Eislöwen-Kids-Loge. © Robert Michael

Bällebäder kennt er aus seiner Moskauer Zeit. Zwölf Jahre liegt das zurück. Beim Fotoshooting sitzt Georgiy Saakyan mit seinem Schläger am Rand. Er ist oben gelb. „Das ist schon immer meine Lieblingsfarbe“, erzählt der Eishockeyspieler und erinnert sich an seine Anfänge. Sein Vater, ein Armenier, ist die treibende Kraft. Erst schickt er seine Frau mit dem vier Jahre älteren Sohn Sergey zum Eishockey und dann auch Georgiy. „Ich stand mit drei Jahren erstmals auf dem Eis, konnte gleich ohne Hilfe laufen, wollte unbedingt einen Schläger und spielen.“

Ihre Angebote werden geladen...