SZ +
Merken

Der Bau-Milliardär der Oberlausitz

Norbert Seibt war 28 Jahre lang für Staatsbauten von Arnsdorf bis Zittau zuständig – und für riesige Summen Steuergeld.

Von Tilo Berger
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Sanierung der Bautzener Ortenburg bezeichnet Norbert Seibt als eine seiner schönsten und anspruchsvollsten Aufgaben. 28 Jahre lang trug der bodenständige Oberlausitzer Verantwortung für Dutzende staatliche Bauprojekte zwischen Radeberg, Bad Muskau und
Die Sanierung der Bautzener Ortenburg bezeichnet Norbert Seibt als eine seiner schönsten und anspruchsvollsten Aufgaben. 28 Jahre lang trug der bodenständige Oberlausitzer Verantwortung für Dutzende staatliche Bauprojekte zwischen Radeberg, Bad Muskau und © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Was haben die Bautzener Ortenburg, das Neue Schloss im Fürst-Pückler-Park Bad Muskau und der Campus der Hochschule Zittau/Görlitz gemeinsam? Die Antwort ist die gleiche wie auf die Frage, was die Fachkrankenhäuser in Arnsdorf und Großschweidnitz mit dem Barockschloss Rammenau und der Polizeihochschule in Rothenburg verbindet: Norbert Seibt. 28 Jahre lang trug er Verantwortung, wenn der Freistaat Sachsen in der Oberlausitz etwas bauen oder sanieren ließ.

Ihre Angebote werden geladen...