merken

Meißen

Der Haus-Erhalter

Holger Metzig hat sich um drei Häuser auf der Görnischen Gasse gekümmert – jetzt will er das vierte sanieren.

Holger Metzig zeigt einen Fachwerkgiebel, eines der wenigen originalen Bauteile im 1585 errichteten Haus Görnische Gasse 38. © Claudia Hübschmann

Meißen. Holger Metzig zählt gewissermaßen zur alten Garde derer, die um die Görnische Gasse kämpfen. Nicht nur, dass er das Haus Nummer 37 – schräg gegenüber der 2 und 3, an denen gerade gebaut wird – saniert hat. Er hat sich auch um die 4 gekümmert, hat den ersten Förderantrag für das Haus geschrieben und zehn Jahre dafür gesorgt, dass es nicht weiter verfällt. „Die Nummer 5 habe ich dann selbst saniert.“ Und nun geht es weiter: „Noch im März wird der Bauantrag für die 38 gestellt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden