merken

Dresden

Die Heide steht vor dem Kollaps

Der Wald besteht zu einem Viertel aus Fichten. Die sind so geschwächt, dass sie bald ganz verschwinden.

Ein Bild, das Forstdirektor Heiko Müller nicht gefällt: Viel zu viel Holz muss derzeit schnell raus dem Wald, weil es vom Borkenkäfer befallen ist. © Christian Juppe

Am Dachsenberg bei Langebrück ist die ganze Dramatik mit bloßen Auge erkennbar. 90 Jahre alte Fichten haben braune Nadeln, ihre Borke fällt ab. „Die Bäume sind tot“, sagt Forstdirektor Heiko Müller von Sachsenforst. Und mit ihnen ein Großteil der Fichten in der Heide.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden