merken
PLUS

Die Ortschaftsräte in und um Oßling

Die Gemeinde an den Teichen und Steinbrüchen hat so viele Ortschaftsräte wie kaum eine andere. Im Hauptort aber hatte sich keiner aufstellen lassen.

Auch in der Gemeinde Oßling wurden am 25. Mai Ortschaftsräte gewählt. Sogar acht, so viel wie in keiner anderen Gemeinde im Raum Kamenz. Die Bereitschaft zu kandidieren hielt sich aber in Grenzen. Ausgerechnet für den Hauptort Oßling – wie auch das kleine Trado – hatte es keinen Listen- oder Einzelvorschlag gegeben. Die Oßlinger haben insgesamt 62 und die Tradoer elf Männer und Frauen auf den Stimmzettel geschrieben, wie es laut Wahlgesetz möglich ist. Die drei mit den meisten Stimmen sind nun Ortschaftsräte, darunter Henry Nitzsche, der sich eigentlich ganz aus der Kommunalpolitik zurückziehen wollte. Eine Ablehnung dieses Mandates greift nur in begründeten Ausnahmefällen. Das sind die neuen/alten Räte:

Ossling (3 Sitze)

Henry Nitzsche (37 Stimmen), Veit Topka (31), Rudolf Wittig (30)

Anzeige
Doppelt sparen beim Technikkauf
Doppelt sparen beim Technikkauf

Wer jetzt bei Media Markt in Dresden einkauft, kann bei beiden richtig sparen. Wie das geht? Bei der Aktion "Strom aus der Spardose"!

Döbra (3 Sitze)

Norbert Beller (83 Stimmen), Ralf Philipp (66), Swen Paatz (53)

Liebegast (3 Sitze)

Silvio Kollatzsch (59 Stimmen), Frank Schrader (45), Ralf Sachs (3)

Lieske (3 Sitze)

Kerstin Lauke (108 Stimmen), Christina Bauer (96), Peter Hentsch (8)

Milstrich (3 Sitze)

Dirk Raffe (121 Stimmen), Anja Hetmank (118), Silvio Semjank (89)

Scheckthal (3 Sitze)

Hagen Bomsdorf (37 Stimmen), Gabriele Hadam (32), Manuela Bischof (31)

Skaska (3 Sitze)

Olaf Schulze (109 Stimmen), Hans-Peter Knöfel (105), Olaf Zinke (99)

Trado (3 Sitze)

Thomas Perjak (22 Stimmen), Andreas Wesela (14), Anja Perjak (9)

Weissig (3 Sitze)

Christian Petzold (114 Stimmen), Siegmar Kubin (113), Siegfried Noack (108)