SZ +
Merken

Die Polizei ermittelt gegen Randalierer auf dem Czorneboh

Cunewalde. 20 angetrunkene Jugendliche randalierten am Himmelfahrtstag in der Berggaststätte auf dem Czorneboh. "Sie trugen schwarze T-Shirts mit der Aufschrift ,Invasion 2000`", berichtet Christel Plößl, seit Oktober 1999 die neue Wirtin der Baude.

Teilen
Folgen
NEU!

Cunewalde. 20 angetrunkene Jugendliche randalierten am Himmelfahrtstag in der Berggaststätte auf dem Czorneboh. "Sie trugen schwarze T-Shirts mit der Aufschrift ,Invasion 2000`", berichtet Christel Plößl, seit Oktober 1999 die neue Wirtin der Baude. "Nicht nur, dass sie unsere Einrichtung beschädigten, sie belästigten auch die anderen Gäste. Als sie Wind davon bekamen, dass wir die Polizei alarmiert hatten, machten sie sich eiligst davon und grüßten die schockierten Gäste mit ,Heil Hitler`." Christel Plößl stand gestern noch unter dem Eindruck des Geschehenen. "Viele unserer Kollegen haben Angst. Ich finde, der Staat unternimmt viel zu wenig gegen diese rechte Bande." Die alarmierte Polizei traf auf die Jugendlichen im Ort. Während die Beamten die Personalien feststellen wollten, wehrten sich einige der jungen Leute. Daraufhin nahm die Polizei alle 21 Männer im Alter von 17 bis 23 Jahre vorläufig fest. Nach ersten Vernehmungen konnten fünf von ihnen nach Hause entlassen werden. Die Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruch. (cs)

Ihre Angebote werden geladen...