SZ +
Merken

Die Sidos sind jetzt auch in Syrien bekannt

Seit drei Jahren berichtet die SZ über die kurdische Flüchtlingsfamilie in Dresden. Jetzt hat eine große syrische Nachrichtenseite die Geschichte aufgegriffen.

Von Olaf Kittel
Teilen
Folgen
NEU!
Ein Screenshot der syrischen Nachrichtenseite.
Ein Screenshot der syrischen Nachrichtenseite. © Screenshot: SZ

Dresden. Als Rozan Sido kürzlich die Nachrichten aus der Heimat auf der syrischen News-Plattform AksAlser.com las, bekam er einen Schrecken: In ganzer Schönheit sah er sich seinem Foto aus der SZ gegenüber, wie er als Elektriker in seiner Dresdner Traditionsfirma Leuchtdioden zusammenbaut. Dazu ein langer Artikel, wie es auf Arbeit läuft, die Familie finanziell über die Runden kommt und die SZ darüber berichtet.

Ihre Angebote werden geladen...