SZ +
Merken

Dieser Mann spendete sieben Eimer Blut

Nein, blutleer sieht Eberhard Gerlach nicht aus. Eher ungemein lustig. Einer, der keine Angst hat vor einer spitzen Nadel, die alle zwei, drei Monate in seinen Arm gestochen wird. Deshalb ist der gelernte Elektriker und heutige Rentner ein Spitzenreiter, der seinesgleichen sucht: Im Blutspenden.

Teilen
Folgen
NEU!

Von Kathrin Krüger-Mlaouhia

Ihre Angebote werden geladen...