merken

Dramatische Pferderettung

In Radebeul ist das 400 Kilo schwere Tier in einen Schacht gestürzt. Feuerwehrleute brauchten fast zwei Stunden.

Anstrengende Stunden bei der Rettung des eingebrochenen Pferdes. 15.36 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden, dass ein Pferd am Elberadweg in Radebeul verunglückt ist. © Sven Görner

Radebeul. Sirene, Blaulicht auf der Bahnhofstraße. Die Feuerwehrleiter fährt Richtung Elbe. Was ist passiert? Pferd in der Elbe, lautet die erste Information. Doch da ist nichts zu sehen außer sehr viel Wasser. Dann, am Elberadweg, stehen die roten Autos. Nicht für einen Einsatz am Elbufer.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden