SZ + Döbeln
Merken

Dramatische Zustände in Döbelner Gewässern

Hitze und kaum Zulauf, da kann es schlagartig zu Fischsterben kommen. Wie sinnvoll ist es, einen Teich aufzufüllen?

Von Jens Hoyer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ende vergangener Woche hat die Veolia 300 Kubikmeter Wasser in den oberen Teich im Bürgergarten laufen lassen. Über den natürlichen Zufluss kommt fast nichts mehr.
Ende vergangener Woche hat die Veolia 300 Kubikmeter Wasser in den oberen Teich im Bürgergarten laufen lassen. Über den natürlichen Zufluss kommt fast nichts mehr. © Jens Hoyer

Döbeln. Ende vergangener Woche hat die Stadt Döbeln gehandelt. Wegen des niedrigen Wasserstandes, der erwarteten hohen Temperaturen und eines befürchteten Fischsterbens war Wasser im oberen Teich des Bürgergartens aufgefüllt worden. Die Feuerwehr Limmritz brachte 16.000 Liter Wasser und damit zusätzlichen Sauerstoff in das Becken. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Döbeln