SZ + Update Dresden
Merken

Frau bremst ohnmächtigen Autofahrer aus

Als ein junger Autofahrer an einer Ampel in Dresden bewusstlos zusammenbricht, handelt die Autofahrerin hinter ihm sofort. Nun werden neue Details bekannt.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Ein auf den ersten Blick gewöhnlicher Auffahrunfall in Dresden-Plauen erwies sich als geistesgegenwärtige Aktion einer Autofahrerin, die möglicherweise Schlimmeres verhinderte.
Ein auf den ersten Blick gewöhnlicher Auffahrunfall in Dresden-Plauen erwies sich als geistesgegenwärtige Aktion einer Autofahrerin, die möglicherweise Schlimmeres verhinderte. © Roland Halkasch

Bemerkenswert umsichtig habe die Autofahrerin reagiert, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung am Dienstagmittag. Da liegt die mutige Tat einer Dresdner Autofahrerin in Dresden-Plauen schon mehr als einen Tag zurück. Weil sie so schnell reagierte, habe sie "wahrscheinlich Schlimmeres verhindert", urteilt die Polizei. Dabei nahm sie sogar einen Schaden an ihrem eigenen Fahrzeug in Kauf. 

Was war passiert? Die 67-Jährige war am Montagmorgen mit ihrem Toyota Verso auf der Coschützer Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Nöthnitzer Straße bemerkte sie vor sich einen Peugeot 206, dessen erst 18-jähriger Fahrer offenbar das Bewusstsein verloren hatte. Der Wagen des jungen Mannes setzte sich kurz darauf in Bewegung und rollte unkontrolliert über die Kreuzung.

Geistesgegenwärtig überholte die Seniorin den Peugeot auf der abschüssigen Straße, setzte sich mit ihrem Wagen davor und bremste ihn aus. "Mit dieser durchaus filmreifen Aktion gelang es der 67-Jährigen den Peugeot zu stoppen", so die Polizei.

Der in Not geratene 18-Jährige konnte laut Polizeiangaben wenig später medizinisch versorgt werden. Aus welchem Grund er zusammenbrach, teilte die Polizei nicht mit. (SZ)

In einer früheren Version dieses Artikels wurde das Alter des Fahrers fälschlicherweise mit 19 angegeben. Die Polizei hatte außerdem die Autos in einer ersten Meldung zunächst falsch zugeordnet. Wir bitten, die nun korrigierten Fehler zu entschuldigen. 

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach. 

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.