merken

Dresden

Zukunft des Hechtfests steht auf dem Spiel

Weil die Stadt neue Radbügel montieren will, ist die Stadtteilfete bedroht. Bisher gibt es keine Lösung. Nun planen die Veranstalter eine Aktion zur Rettung.

Weniger Besucher - davor haben die Hechtfest-Macher Angst, wenn die Stadt ihre Pläne für neue Radbügel im Viertel durchsetzt. © Ronald Bonß

Eine Sache drückt Kathrin Köhler, der Vereinsvorsitzenden der Initiative Hechtviertel, derzeit auf der Seele. In die Vorbereitungen zum diesjährigen Stadtteilfest vom 23. bis 25. August mischt sich die Ungewissheit, ob die Fete auch im nächsten Jahr noch steigen kann. Dass es noch immer keinen Kompromiss mit der Stadt gibt, sei traurig.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden