SZ +
Merken

Dynamo fährt mit

So etwas nennt man wohl Etikettenschwindel, im schlimmsten Fall sogar Sachbeschädigung. Als der Bus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gestern Nachmittag nach einer halben Stunde Fahrt vom Flughafen...

Teilen
Folgen
NEU!

So etwas nennt man wohl Etikettenschwindel, im schlimmsten Fall sogar Sachbeschädigung. Als der Bus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gestern Nachmittag nach einer halben Stunde Fahrt vom Flughafen Stockholm-Arlanda kurz nach 13 Uhr vor dem Teamhotel parkt, steht an der Seite schwarz auf weiß: DYNAMO DRESDEN. Wer das wann, wo und wie draufgemalt hatte, blieb ungeklärt. Schwamm drüber. Wenig später war der Schriftzug weggewischt.

Ihre Angebote werden geladen...