merken
PLUS

Ebersbacher Arzt arbeitet in Spezialistenteam mit

Hans-Georg Pampel ist jetzt Mitglied einer Dresdner Privatpraxis. Auch in Ebersbach ist er wie gewohnt tätig.

Der Ebersbacher Orthopäde Hans-Georg Pampel gehört seit Beginn des Jahres zum Team der Epidaurus-Praxis in Dresden. Das ist eine privatärztliche Praxis für Diagnostik, Vorsorge und Therapie. Pampel ist Spezialist für Osteoporose sowie Haltungs- und Wachstumsschäden bei Kindern und Jugendlichen. In Dresden hält der Facharzt immer Donnerstagnachmittag Sprechstunden ab, in Ebersbach praktiziert er aber auch weiterhin auf der Röntgenstraße.

Schon seit 1994 ist der Diplom-Mediziner in Ebersbach als Facharzt für Orthopädie/Chirotherapie mit seiner eigenen Praxis niedergelassen. Er hält Vorträge zu Osteoporose und Schmerz und ist seit 2011 außerdem Honorararzt in der Klinik für Orthopädie/Traumatologie und Osteologie „Gesundheitspark“ Bad Gottleuba. Das Spezialgebiet von Hans-Georg Pampel sind Verschleißerkrankungen und Funktionsstörungen im Bereich der Wirbelsäule und der Gelenke. Zudem hat er sich auf die Therapie von Osteoporose sowie Haltungs- und Wachstumsschäden im Kindes- und Jugendalter spezialisiert. Der Orthopäde wendet unter anderem Verfahren der Chirotherapie sowie der Neuraltherapie an. „Dazu gehören Injektionen wirbelsäulennah und in die großen Gelenke zum Knorpelschutz, zur Schmerzlinderung und Entzündungshemmung“, erklärt er.

Anzeige
Kompetenz in der Vermögensbetreuung
Kompetenz in der Vermögensbetreuung

Geld sicher und gut anlegen? Das ist in Zeiten der Nullzinspolitik nicht einfach. Deshalb sollte man sich gerade jetzt gut beraten lassen.

Bei Epidaurus hält er seit diesem Jahr Sprechstunden ab. „Mich reizt die Möglichkeit, in der Zusammenarbeit mit anderen Ärzten und Therapeuten ein ganzheitliches Konzept zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten umzusetzen“, begründet Hans-Georg Pampel seine Entscheidung für das Dresdner Team. Der Mediziner stammt aus Falkenstein im Vogtland, wo er 1958 geboren wurde. Nach abgeschlossener Ausbildung und Arbeit als Krankenpfleger in der Chirurgischen Klinik in Dresden studierte er Medizin an der Humboldt-Universität Berlin und an der Medizinischen Akademie „Carl-Gustav-Carus“ Dresden. 1991 legte er die Prüfung als Facharzt für Orthopädie ab. Hans-Georg Pampel war unter anderem an der Bezirksklinik für Rehabilitation und Orthopädie Hohwald/Sachsen, der Orthopädischen Universitätsklinik Leipzig sowie im Fachkrankenhaus für Orthopädie und Rheumaorthopädie Hohwald/Sachsen tätig.

Epidaurus in Dresden wurde 2008 gegründet. Benannt nach der antiken Heilstätte von Asklepios, dem Gott der Heilkunde, in Epidaurus, orientiert sich das Ärzte-Team an der damals praktizierten Medizin: Es bietet ein ganzheitliches Heilungskonzept an. Der Fokus liegt auf der Prävention, also der Erhaltung der Gesundheit, auf physischer und mentaler Ebene. (SZ)