SZ +
Merken

Ein geräumiges, trockenes und feuerfestes Haus

Vor 130 Jahren wurde in Herrnhut das Archiv der Brüder-Unität bezogen, der älteste Archivzweckbau Sachsens.

Von Rolf Hill
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Gebäude des „Archivum Unitatis Fratrum“ an der Zittauer Straße 14 im Jahre 1889.
Diese Aufnahme ist ein historisches Kleinod von vielen, die in den Räumen des EBU-Archivs aufbewahrt werden.
Das Gebäude des „Archivum Unitatis Fratrum“ an der Zittauer Straße 14 im Jahre 1889. Diese Aufnahme ist ein historisches Kleinod von vielen, die in den Räumen des EBU-Archivs aufbewahrt werden. © Archiv EBU Herrnhut

Wer von Zittau aus über die alte B178 über die Hengstberg-Serpentinen den Ortseingang von Herrnhut erreicht, dem fällt auf der linken Seite ein imposanter Gebäudekomplex auf. Es handelt sich um den Mitte des 18. Jahrhunderts erbauten Vogtshof, seit jeher Verwaltungssitz der Evangelischen Brüder-Unität. Unmittelbar davor, direkt an der Zittauer Straße gelegen, findet sich das Haus Nummer 14, an dessen Giebelseite deutlich sichtbar die Aufschrift prangt: „Archivum Unitatis Fratrum“. Es handelt sich um das zentrale Archiv der weltweiten Unitas Fratrum sowie deren europäisch-festländischer Kirchenprovinz. Und es ist zugleich mit rund 130 Jahren der älteste Archivzweckbau Sachsens. Unter einem Dach vereinigt das Haus Bestände von Archiv-, Bibliotheks- und musealem Sammlungsgut von unschätzbarem Wert.

Ihre Angebote werden geladen...