SZ +
Merken

Ein Mann für alle Fälle

Seit 1991 ist Dieter Harz Geschäftsführer der Landesrettungsschule Sachsen, eine Aufgabe, an die er vor reichlich zehn Jahren nicht im Traum gedacht hat. Harz wurde vor 46 Jahren in Bobersen geboren....

Teilen
Folgen
NEU!

Seit 1991 ist Dieter Harz Geschäftsführer der Landesrettungsschule Sachsen, eine Aufgabe, an die er vor reichlich zehn Jahren nicht im Traum gedacht hat. Harz wurde vor 46 Jahren in Bobersen geboren. Nach der Schulzeit in Strehla lernte er Zimmermann und landete nach dem Armeedienst als Former im Riesaer Stahlwerk. 1978 fragte man ihn, ob er nicht Lehrausbilder werden wolle. Harz sagte zu und bildete die nächsten Jahre Bauleute in der Stahlwerks-Berufsschule aus. Auch als ein Betreuer für die vietnamesischen Gastarbeiter gebraucht wurde, sagte er nicht nein und absolvierte gleich noch ein Erzieher-Fernstudium. Nach der Wende, die Lehrlingswohnheime wurden geschlossen, drohte die Arbeitslosigkeit. Dieter Harz setzte sich für den Umbau des Wohnheims als Mehrzweckgebäude ein, wurde Chef von 27 ABM-Leuten. In dieser Zeit kam er mit der Landesrettungsschule in Kontakt, die sich in diesem Gebäude einrichten wollte. Man fand Gefallen aneinander - Harz wurde Geschäftsführer. In seiner Freizeit kümmert sich der Familienvater um das Eigenheim in Riesa, macht mit dem Sohn Hausmusik, geht angeln oder spielt einmal pro Woche bei Lok Riesa Volleyball. (SZ/ja)

Ihre Angebote werden geladen...