merken

Eine Primadonna aus Kamenz

Steffi Lehmann stammt aus Biehla. Die Sopranistin übernimmt die Königinnen-Partien an der Staatsoperette Dresden.

Opernsängerin Steffi Lehmann wurde in Räckelwitz geboren und wuchs in Biehla bei Kamenz auf. Das Dorf ist seit Januar ein Ortsteil der Lessingstadt. Das Elternhaus ist nun nicht mehr in der „Bergstraße“ verortet, sondern in der „Bergallee“. Die Bewohner k © PR/FRank Türpel

Kamenz. Schon im Kindergarten wusste sie genau, was sie einmal werden würde: Sängerin. Und da gibt es als Beleg sogar eine Kinderzeichnung von ihr aus der 1. Klasse: Ein Mädchen mit langen blonden Haaren und einer riesigen goldenen Krone steht hinter einem Mikrofon. Ein erstaunliches Selbstbildnis von geradezu prophetischem Ausmaß. Im Sommer wird Steffi Lehmann nämlich die neue Primadonna der Staatsoperette Dresden. Am Mittwoch hatte die neue Intendanz den Medien ihre Pläne für die nächsten Jahre präsentiert (SZ vom 7. März. Seite 7) – und nun ist auch diese Personalie offiziell. Es sind die sogenannten „Königinnen-Partien“, die Steffi Lehmann übernimmt. Die Krone passt also.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden