SZ + Weißwasser
Merken

Einkaufslust statt Corona-Frust

Kunden kommen wieder in die kleinen Läden in Weißwasser. Etwas, das den Händlern unheimlich Mut macht.

Von Constanze Knappe & Sabine Larbig
 5 Min.
Teilen
Folgen
Karin Rybus aus Weißwasser (li.) hat mit dem Kauf von Deko und Gartenmöbeln gewartet, bis sie die wieder vor Ort kaufen kann. So, wie bei Kaulfuss, wo sie Ines Roick bediente.
Karin Rybus aus Weißwasser (li.) hat mit dem Kauf von Deko und Gartenmöbeln gewartet, bis sie die wieder vor Ort kaufen kann. So, wie bei Kaulfuss, wo sie Ines Roick bediente. © Sabine Larbig

Seit Montag ist Weißwasser keine Geisterstadt mehr. Überall sind Menschen unterwegs, zeugen Hinweistafeln und Rabattschilder an Läden davon, dass sie wieder offen sind. Allgegenwärtig und im Alltagsbild noch ungewohnt sind die Mund-Nasen-Masken und die überall bereitstehenden Desinfektionsmittel, die beim Einkauf Pflicht sind. Trotz der umfangreichen Schutzmaßnahmen hoffen die Händler auf Einkaufslust statt Corona-Frust. Für den Einzelhandel waren die letzten vier Wochen purer Überlebenskampf. Wie im Gartencenter Kaulfuss. „Wir hatten einen Telefonservice für Warenbestellung und -abholung. Doch es gingen nur Kleinigkeiten. Wir hoffen nun, dass regelmäßig Kunden kommen und einkaufen“, erzählt Andreas Kaulfuss. „Zum Glück bekamen wir die beantragte finanzielle Unterstützung.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Weißwasser