merken
PLUS

Radebeul

Einkaufszentrum für Radebeul-West

Rossmann und Netto kommen in einen Gebäudekomplex. Auch die „Lößnitzperle“ soll zum neuen Center gehören.

Wo jetzt im hinteren Teil des Parkplatzes noch Autos stehen, soll die neue Rossmann-Drogerie hinkommen, mit einem direkten Übergang zum Netto. Die Brache vom ehemaligen Fischladen wird dann zum neuen Parkplatz.
Wo jetzt im hinteren Teil des Parkplatzes noch Autos stehen, soll die neue Rossmann-Drogerie hinkommen, mit einem direkten Übergang zum Netto. Die Brache vom ehemaligen Fischladen wird dann zum neuen Parkplatz. © Arvid Müller

Radebeul. Die Natur holt sich ihren Raum schnell zurück. Das sieht man ganz deutlich auf dem Gelände vom ehemaligen Fischladen an der Meißner Straße. Vor ein paar Monaten wurde die Ruine abgerissen, inzwischen wächst dort schon kniehoch das Gras. Doch zur Grünfläche soll das Areal dauerhaft eigentlich nicht werden.

 Der Drogeriekonzern Rossmann hatte angekündigt, hier eine neue Filiale zu bauen, nachdem das zu klein gewordene Geschäft auf der Bahnhofstraße im Oktober geschlossen wurde. Darüber, wie die neue Drogerie gebaut werden soll, gibt das überarbeitete Neuordnungskonzept für das Sanierungsgebiet Aufschluss. Darin werden alle neuen Entwicklungen eingepflegt, um die Sanierungsziele nicht aus den Augen zu verlieren. 

Anzeige
Das perfekte Auto - für jeden
Das perfekte Auto - für jeden

Der Crosscamp Life ist eine echte Allzweckwaffe. Mit dem Kleinbus werden Urlaub und Alltag individuell und krisensicher. Exklusiv im Autohaus Dresden

Für das Areal vom alten Fischladen fällt in der Übersicht auf: Rossmann will nicht, wie ursprünglich geplant, ein solitäres Gebäude neben dem Netto-Parkplatz bauen, sondern ein neuer Gebäuderiegel wird direkt an den Supermarkt andocken (siehe Grafik). Auch das ehemalige Bahnhofshotel Victoria – die spätere Gaststätte Lößnitzperle – soll mit zum Gebäudekomplex gehören. Ziel ist es, hier ein attraktives Handels- und Dienstleistungszentrum zu schaffen.

Baubürgermeister Jörg Müller (parteilos) bestätigt, dass die Eigentümer der verschiedenen Gebäude dazu bereits in Gesprächen sind. Genaue Entwürfe haben die Besitzer zwar noch nicht vorgelegt, aber es ist davon auszugehen, dass die Gebäude mit Durchgängen zu einem Center verbunden werden. Man könnte dann also direkt von Rossmann zu Netto und in die Praxen und Geschäfte in der „Lößnitzperle“ gehen, ohne den Umweg über draußen zu nehmen.

Änderungspläne gibt es auch für den Parkplatz. Der wird künftig nicht mehr bis fast an den Bahndamm reichen, weil dort ja quer die neue Rossmann-Filiale hinkommen soll. Dafür bleibt dann mehr Parkfläche auf dem jetzt noch eingezäunten Grundstück vom alten Fischladen. Insgesamt entstehen mehr Stellplätze als jetzt vorhanden, die dann von den Kunden der Geschäfte genutzt werden können. 

Ein öffentlicher Parkplatz, der auch mal angedacht war, ist hingegen vom Tisch. Die Einfahrt soll weiter nach Westen in Richtung Postgebäude verlagert werden. Dafür rückt die Straßenbahnhaltestelle näher an das kleine Einkaufszentrum und so weit es geht in Richtung Kreuzung. Der neue Haltepunkt soll behindertengerecht angelegt werden. Die Stadt will außerdem parallel zum Bahndamm eine überdachte Fahrradabstellanlage errichten.

Bei all den guten Plänen gibt es jedoch einen Wermutstropfen: Wann genau das alles gebaut wird, will derzeit noch niemand genau sagen. Ein Bauantrag wurde bei der Stadt noch nicht eingereicht.

Mehr zum Thema Radebeul