SZ +
Merken

Einwohner reden jetzt im Schulstreit mit

Es dürfte eine hitzige Debatte werden, kommenden Dienstag im Saal des Ullersdorfer Gasthofs: Denn dann stellen sich die Politiker den Ullersdorfern im Streit um die Zukunft der Grundschule des Ortsteils.

Teilen
Folgen
NEU!

Es dürfte eine hitzige Debatte werden, kommenden Dienstag im Saal des Ullersdorfer Gasthofs: Denn dann stellen sich die Politiker den Ullersdorfern im Streit um die Zukunft der Grundschule des Ortsteils. Der Stadtrat hatte bekanntlich im Juni mit einer Mehrheit aus SPD, Freien Wählern und Linken beschlossen, die Grundschule 2013 zu schließen und ins benachbarte Großerkmannsdorf zu verlagern, Die Gründe wollen nun OB Gerhard Lemm (SPD) sowie die Fraktionschefs der Stadtratsparteien erläutern. Zudem werden auch die Ortsvorsteher aus Großerkmannsdorf und Ullersdorf erwartet, wobei Ullersdorfs Ortschef Frank-Peter Wieth (CDU) sicher kein gutes Haar am Schul-Aus lassen wird. Er wird hingegen erläutern, warum sich Ullersdorf zur Klage gegen den Stadtratsbeschluss entschieden hat.

Ihre Angebote werden geladen...