merken

Riesa

Eng verbunden mit dem magischen Ring

Vor 120 Jahren wurde in Paußnitz ein besonderes Schmuckstück entdeckt – das manche Anwohner jetzt nah am Herzen tragen.

Eva Simon (l.) und Anne Zaulig sind stolze Trägerinnen des magischen Paußnitzer Ringes. © Eric Weser

Strehla. Es gibt einige mystische Orte und Geschichten in der Region. Die Sagen über den Riesaer Riesen zum Beispiel oder über den Teufelsgraben in Koselitz. Auch den Nixstein in Strehla umgibt ein Hauch des Geheimnisvollen. Ähnlich ist es beim magischen Ring von Paußnitz. Allerdings ist das Schmuckstück keine reine Legende, sondern existiert tatsächlich.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden